Windows 7 Dual Monitor Setup [Schritt für Schritt]

Um die Produktivität zu steigern, können Sie Ihrem Windows 7-Computer einen zweiten Monitor hinzufügen. Und dieser Artikel erklärt Ihnen alles, was Sie über die Einrichtung von Windows 7 Dual-Monitor wissen müssen.

Befolgen Sie diese Schritte

  • Verbinden Sie Ihren externen Monitor mit Ihrem Computer.
  • Überprüfen Sie Ihre Grafikkarte
  • Vergleich der physikalischen Verbindungen
  • Schließen Sie die Video- und Netzkabel an.
  • Einrichten von Dual-Monitoren in Windows 7
  • Beheben von Problemen mit Dual-Monitor-Problemen in Windows 7

Schritt 1: Verbinden Sie Ihren externen Monitor mit Ihrem Computer.

1) Überprüfen Sie Ihre Grafikkarte.
Die meisten Desktop-PC-Grafik- oder Grafikkarten können zwei oder mehr Monitore unterstützen, je nach Grafikkarte und PC-Spezifikationen. Laptop-PCs können jedoch je nach PC-Spezifikation bis zu zwei Monitore unterstützen. Wenn sie 2 bildschirme anschließen windows 7, können sie besser und produktiver arbeiten.
Sie können die Informationen Ihrer Grafikkarte überprüfen, indem Sie die Website des Hardwareherstellers besuchen und nach Ihrer Grafikkarte suchen. Ein Beispiel:

2) Vergleich der physikalischen Verbindungen

Vergleichen Sie die verfügbaren Videoanschlüsse Ihres Computers mit denen Ihres Monitors, um herauszufinden, welche davon gemeinsam haben.
Auf einem Desktop-Computer: Die Videoanschlüsse befinden sich auf der Rückseite des Computers.
Auf einem Laptop: Die Videoanschlüsse können sich auf der Rückseite, links oder rechts am Computer befinden.
Auf einem Monitor: Die Videoanschlüsse können sich auf der Rückseite des Monitors oder an einem Überstand parallel zum Stativ befinden.
Um Ihren Monitor ordnungsgemäß an Ihren Computer anzuschließen, ist es wichtig, dass der Videoanschluss an Ihrem Computer mit einem verfügbaren Videoanschluss an Ihrem Monitor, wie VGA, DVI, HDMI oder DisplayPort (DP), übereinstimmt.
2 Monitore
Video Graphics Array (VGA) ist normalerweise farbcodiert mit blauem Kunststoff und Etiketten.
Die digitale Videoschnittstelle (DVI) ist in der Regel farbcodiert mit weißem Kunststoff und Etiketten.
Das High-Definition Multimedia Interface (HDMI) kann alle Arten von Videogeräten anschließen und Sounds über das Kabel bereitstellen.
Display Port (DP) kann eine Schnittstelle mit einem optionalen Audio-High-Definition-Inhaltsschutz bereitstellen.

3) Schließen Sie die Video- und Netzkabel an.

Schließen Sie das Netzkabel an Ihren Monitor und die Steckdose an.
Vergewissern Sie sich, dass Ihr Computer eingeschaltet ist.
Verbinden Sie Ihren Monitor mit Ihrem Computer über ein kompatibles Kabel. Dieses Kabel sollte bereits vom Monitorhersteller mitgeliefert werden.
Sobald die Kabel sicher angeschlossen sind, sollte Ihr Windows 7-Computer den Desktop-Bildschirm automatisch erkennen und auf den angeschlossenen Monitoren anzeigen. Standardmäßig dupliziert Windows 7 die Anzeigen auf allen Monitoren.

Schritt 2: Einrichten von Dual-Monitoren

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen leeren Bereich Ihres Windows-Desktops und wählen Sie Bildschirmauflösung.
Sie werden sehen, dass Ihre beiden Displays mit 1 und 2 gekennzeichnet sind. Normalerweise ist die Anzeige 1 Ihr ursprünglicher Monitor und die Anzeige 2 der zweite externe Monitor. Klicken Sie auf Anzeige 2.
Wählen Sie im Dropdown-Menü neben Mehrere Anzeigen entweder Duplizieren dieser Anzeigen oder Erweitern dieser Anzeigen.
Die Option „duplizieren“ zeigt den gleichen Bildschirm auf beiden Monitoren an, und die Option „Erweitern“ ermöglicht es Ihnen, auf beiden Monitoren durch einen Vollbildmodus zu navigieren.
Klicken Sie auf OK. Und Sie können jetzt auch Dual-Monitore unter Windows 7 verwenden. Herzlichen Glückwunsch!

Schritt 3: Beheben von Problemen mit dem Doppelmonitor in Windows 7

Wenn Ihr Computer die externen Monitore nicht erkennen kann, stellen Sie sicher, dass alle Kabel richtig angeschlossen sind, und führen Sie einige Tests mit einem alternativen Monitor und einem anderen Kabel durch.
Wenn Sie die externen Monitore unter Windows 7 immer noch nicht einrichten können, kann dies an einem Grafikkartentreiberproblem liegen. Sie können Ihren Grafikkartentreiber aktualisieren, um das Problem besser zu beheben.
Es gibt zwei Möglichkeiten, Ihren Grafikkartentreiber zu aktualisieren: manuell und automatisch.
Aktualisieren Sie Ihren Grafikkartentreiber manuell – Sie können Ihren Treiber manuell aktualisieren, indem Sie die Website des Hardwareherstellers besuchen und nach dem neuesten Treiber für Ihre Grafikkarte suchen. Wenn Sie diesen Ansatz verfolgen, sollten Sie jedoch den Treiber auswählen, der mit der genauen Modellnummer Ihrer Hardware und Ihrer Windows-Version kompatibel ist.
ODER
Aktualisieren Sie Ihren Grafikkartentreiber automatisch – Wenn Sie nicht die Zeit, Geduld oder Computerkenntnisse haben, Ihren Treiber manuell zu aktualisieren, können Sie dies stattdessen automatisch mit Driver Easy tun. Sie müssen nicht genau wissen, welches System auf Ihrem Computer läuft, Sie müssen nicht riskieren, den falschen Treiber herunterzuladen und zu installieren, und Sie müssen sich keine Sorgen machen, bei der Installation einen Fehler zu machen. Driver Easy kümmert sich um alles.
Laden Sie Driver Easy herunter und installieren Sie es.
Starten Sie Driver Easy und klicken Sie auf Jetzt scannen. Driver Easy scannt dann Ihren Computer und erkennt alle problematischen Treiber.
Klicken Sie neben den markierten Geräten auf Aktualisieren, um automatisch die richtige Version der Treiber herunterzuladen, und installieren Sie diese dann manuell. Oder klicken Sie auf Alle aktualisieren, um sie automatisch herunterzuladen und zu installieren. (Dies erfordert die Pro-Version – Sie werden zum Aktualisieren aufgefordert, wenn Sie auf Alle aktualisieren klicken. Sie erhalten vollen Support und eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.)
Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob Ihr Problem nun behoben ist. Wenn nicht, wenden Sie sich an das Support-Team von Driver Easy unter support@drivereasy.com für weitere Unterstützung.